Damascus with Love

Online Film-Screening

Der Film “Damascus with Love” des syrischen Regisseurs Mohamad Abdul Aziz thematisiert vor dem Hintergrund einer jüdisch-christlichen Liebesgeschichte die Vielschichtigkeit von Identitäten und das Zusammenleben und Miteinander von Minderheiten in Syrien.

Der Film wurde im Jahr 2010, kurz vor Beginn des Krieges in Syrien fertig gestellt.

Die syrische Jüdin Hala steht im Begriff das Land zu verlassen, um ihrer Familie nach Italien zu folgen, als sie erfährt, dass ihre Jugendliebe Nabil noch am Leben ist. Damit beginnt eine abenteuerliche und häufig absurde Spurensuche, die in der Altstadt von Damaskus ihren Ausgang nimmt und dann durch ganz Syrien führt. Für Hala wird diese Reise zu einer Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Vergangenheit und der des Landes.

Datum:

13.12.2020

Kontakt:

Tanja Lenuweit
t.lenuweit@minor-kontor.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung Tür an Tür – Syrisch-Jüdische Geschichten des Projektes Der Gang der Geschichte(n) statt.

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Bundesaußenminister Heiko Maas.

Das Projekt wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Auswärtigen Amt.