Der Migrant-Gender-Pay-Gap

Der Migrant-Gender-Pay-Gap: Sind die Gehälter niedrig, trifft es alle

Laura Spitaleri, Juli 2022

Die IQ Fachstelle Einwanderung untersucht in der vorliegenden Analyse die Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen und eingewanderten und nichteingewanderten Personen – den sog. Migrant-Gender-Pay-Gap. Zentral ist dabei die Frage: Verdienen, trotz gleichem Bildungs- oder Anforderungsniveau und gleichem Berufszweig, Männer mehr als Frauen und Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit mehr als Personen ohne deutsche Staatsangehörigkeit? Datengrundlage ist eine Erhebung aller Vollzeitbeschäftigten in Deutschland.

Die Analyse ist hier online auf der Website des IQ Netzwerks verfügbar.

Kontakt:

Fachstelle Einwanderung
fe@minor-kontor.de

Diese Publikation wurde von der Fachstelle Einwanderung veröffentlicht.

Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ gefördert.