Researching, Teaching, and Exhibiting Refugeedom

European Workshop for multipliers in education about forced migration

Wie ist in Museen, Universitäten und (außer-)schulischen Bildungseinrichtungen eine vergleichende Bildung und Darstellung von  Flucht und Ankunft in Vergangenheit und Gegenwart möglich? Unter dieser Leitfrage steht die Veranstaltung, bei der das digitale Fluchtarchiv „We Refugees“ zum ersten Mal präsentiert und diskutiert wird. Nach einem Rundgang durch das POLIN Museum werden Vertreter*innen aus Wissenschaft, Museen und anderen Bildungseinrichtungen über Unterstützungsnetzwerke in Städten der Zuflucht in Zentral- und Osteuropa und über gelungene Bildungsprojekte bzw. Ansätze über Flucht aus biographischer Perspektive ins Gespräch kommen. Dabei sollen auch Anregungen für die Weiterentwicklungen des We Refugees Archive gesammelt werden.

Datum:

11.12.2019

Ort:

POLIN Museum Warsaw, 6 Mordechaja Anielewicza, 00-157 Warschau, Polen

Kontakt:

Anne von Oswald
a.oswald@minor-kontor.de

Anmeldung:

Anna Hampel
a.hampel@minor-kontor.de

Workshop Program: “Researching, Teaching, and Exhibiting Refugeedom in Central and Eastern Europe”

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes We Refugees statt.

Das Projekt wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung und der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft. Kofinanziert durch das Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ der Europäischen Union.