Abschlussveranstaltung Vote D

Projekterkenntnisse und Zukunftsperspektiven

Zu der Abschlussveranstaltung werden alle Träger eingeladen, die Aktivitäten im Rahmen des Projektes durchgeführt haben. Der Leiter von Minor, Christian Pfeffer-Hoffmann, stellt die Aktivitäten, die im Rahmen des Projektes „Vote D“ durchgeführt wurden sowie die daraus gezogenen Erkenntnisse vor.

Empfehlungen für die Zukunft

Anschließend diskutieren Aktivitätsträgerinnen und Aktivitätsträger in drei Arbeitsgruppen gemeinsam mit Beiratsmitgliedern, dem Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie Projektmitarbeiterinnen über Chancen und Erfolge sowie Herausforderungen und Bedarfe in der Arbeit zur politischen Teilhabe. Dabei entstehen Empfehlungen für die Zukunft, die insbesondere eine längerfristige Förderung und Strukturstärkung von Migrantenorganisationen beinhalten. Nicht nur die Wahlaktivierung ist ein Thema für die Zukunft, sondern insgesamt die politische und gesellschaftliche Teilhabe sowie das Empowerment von Bürgerinnen und Bürgern mit familiärer Einwanderungsgeschichte.

Demokratie und Teilhabe

Abgerundet wird die Abschlussveranstaltung mit einer Podiumsdiskussion, an der Honey Deihimi (Arbeitsstab der Bundesbeauftragten), Arne Busse (Bundeszentrale für politische Bildung), Cana Bruni (Türkische Gemeinde in Deutschland) und Dr. Andreas Wüst (Politikwissenschaftler) über Demokratie und Teilhabe diskutieren.

Christian Pfeffer-Hoffmann – „Vorstellung der Projekterkenntnisse“:

Download als PDF (1,4 MB)

Teilnehmende eines Workshops bei der Abschlussveranstaltung

Datum:

15.12.2017

Ort:

Forum C13, Christburger Straße 13, 10405 Berlin

Kontakt:

Marianne Kraußlach
m.krausslach@minor-kontor.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Vote D“ statt.

Das Projekt wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert.

Logo der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Logo des Schwerpunktjahres Teil haben, Teil sein: Partizipation in der Einwanderungsgesellschaft