Bildungsarbeit zu jüdisch-arabischen Verflechtungen

Seminar für Multiplikator*innen

Der Workshop greift die Themen der Ausstellung Tür an Tür – Syrisch-jüdische Geschichte(n) auf und hat zum Ziel, daraus entstehende Fragen und Themen für die eigene pädagogische Arbeit weiterzuentwickeln.

Der interaktive Workshop richtet sich an Pädagog*innen aus der historisch-politischen und der antisemitismuskritischen Bildungsarbeit. Er bietet eine Auseinandersetzung mit den Themenkomplexen Minderheiten- und Mehrheitsgeschichte, jüdisch-muslimisches Zusammenleben und jüdisch-arabische Identität. Methoden der Vermittlung werden erprobt und hinsichtlich ihrer Übertragbarkeit in spezifische Bildungskontexte diskutiert.

Datum:

16.11.2020

Kontakt:

Tanja Lenuweit
T.Lenuweit@minor-kontor.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Der Gang der Geschichte(n) statt.

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Bundesaußenminister Heiko Maas.

Das Projekt wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Auswärtigen Amt.

Logo: Der Gang der Geschichte(n)

Logo: Bundeszentrale für politische Bildung     Logo: Auswärtiges Amt