Zentrale Änderungen durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz/Duldungsgesetz

Arbeitshilfen für das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“: Potenzielle Handlungsfelder in den einzelnen Handlungsschwerpunkten

Doritt Komitowski, Johannes Remy, (erstmals veröffentlicht Juni 2019, zuletzt aktualisiert März 2020)

Die Arbeitshilfen der Fachstelle Einwanderung beruhen auf dem Fachkräfteeinwanderungsgesetz (BGBl 2019 I Nr. 31, S. 1307 ff.) und dem Gesetz über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung (BGBl 2019 I Nr. 26, S. 1021 ff.). Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) ist–überwiegend -zum 01. März 2020, das Gesetz über Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung (sog. „Duldungsgesetz“, DuldG) zum 01.Januar 2020 in Kraftgetreten. Die Arbeitshilfen geben einen Überblick über die zentralen Regelungen der neuen Gesetze und zeigen potenzielle Handlungsfelder in den einzelnen Handlungsschwerpunkten des Förderprogramms “Integration durch Qualifizierung” auf.

Kontakt:

Doritt Komitowski
d.komitowski@minor-kontor.de

Weitere Informationen:

23 Seiten

Bezugsmöglichkeiten:

Arbeitshilfe FEG und DuldG

Download als PDF (0,4 MB)

Arbeitshilfe mit Zuordnung zu IQ Handlungsschwerpunkten

Download als PDF (0,5 MB)

Grafiken:

Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Download als PDF (0,2 MB)

Duldungsgesetz

Download als PDF (0,2 MB)

Diese Publikation wurde von der „Fachstelle Einwanderung“ veröffentlicht.

Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ gefördert.