Wie sind Flüchtlinge in den europäischen Arbeitsmarkt integriert?

Gemeinsames Arbeitspapier von OECD und Europäischer Kommission

September 2016

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und die Europäische Kommission haben ein gemeinsames Arbeitspapier veröffentlicht, das den Stand der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten im Jahr 2014 untersucht. Der Fokus des Arbeitspapiers liegt auf dem Vergleich zwischen Zugewanderten aus Drittstaaten (also nicht aus anderen EU-Staaten) und den Geflüchteten, die vor 2014 eingewandert sind.

Kontakt:

Janine Ziegler
fe@minor-kontor.de

Weitere Informationen:

4 Seiten

Bezugsmöglichkeiten:

Download als PDF (0,4 MB)

Diese Publikation wurde von der „Fachstelle Einwanderung“ veröffentlicht.

Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ gefördert.

Logoleiste Bundesministerium für Arbeit, Bundesministerium für Bildung und Forschung und Bundesagentur für Arbeit