Arbeitsmigration nach Deutschland

Analysen zur Neuen Arbeitsmigration aus Spanien vor dem Hintergrund der Migrationsprozesse seit 1960

Christian Pfeffer-Hoffmann (Hrsg.), Dezember 2014

Migrantinnen und Migranten kommen aus vielfaltigen Beweggründen nach Deutschland, zu denen nicht allein Arbeit und Einkommen zählen. Sie kommen aber auch verstärkt wegen der Krise in anderen EU-Staaten nach Deutschland beziehungsweise bleiben deswegen länger hier. Arbeit und Bildung bleiben die stärksten Migrationsmotive. Im Vergleich mit der historischen „Gastarbeiter“-Migration nach Deutschland und der schon länger zu beobachtenden transnationalen Migration von Eliten sind die Unterschiede beträchtlich.

Dieser Band soll einen Beitrag zum Verständnis dieser emergenten Realität sein. Basis dafür bilden u. a. die Ergebnisse unserer Forschungsarbeit in der „Bestandserhebung Neue Arbeitsmigration“ sowie aus dem Projekt „Nueva Migración“.

Kontakt:

Christian Pfeffer-Hoffmann
c.pfeffer@minor-kontor.de

Weitere Informationen:

446 Seiten
ISBN 978-3-86387-418-6

Bezugsmöglichkeiten:

Download als PDF (5,6 MB)

Bestellung über Amazon

Diese Publikation wurde im Rahmen des Projektes „Bestandserhebung Neue Arbeitsmigration“ veröffentlicht.

Die Erhebung wird im Rahmen eines Förderprogramms des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge gefördert.

Logo des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge