Daten zum Modellprojekt „MB 4.0 – Gute Arbeit in Deutschland“

Umsetzung des Projektes

März 2020

Das Projekt konzeptioniert und implementiert modellhaft aufsuchende Beratung und Information in den Sozialen Medien. Dabei leisten Migrationsberatungsexpertinnen und -experten in den sozialen Netzwerken ausgewählter Netzwerke von EU-Neuzugewanderten aufsuchende Informations- und Beratungsarbeit. Sowohl die daraus gewonnenen Erkenntnisse als auch die Analyse allgemeiner Daten über das Informationsverhalten von Neuzugewanderten in den Sozialen Medien werden wissenschaftlich ausgewertet. Das Ziel ist die Entwicklung modellhafter Methoden (u. a. Leitfäden, wissenschaftliche Publikationen), wie mit Hilfe Sozialer Medien EU-Arbeitnehmende in Deutschland bestmöglich informiert und beraten werden können.

Dieser Bericht dokumentiert die aktuellen Daten des Projekts bis Februar 2020. Es handelt sich um eine vorläufige Fassung, die jedoch im Laufe der Projektarbeit um die gewonnenen Erkenntnisse regelmäßig aktualisiert und angepasst wird.

Kontakt:

Rossina Ferchichi
r.ferchichi@minor-kontor.de

Weitere Informationen:

12 Seiten

Bezugsmöglichkeiten:

Download als PDF (1,2 MB)

Diese Publikation wurde im Rahmen des Projektes „Migrationsberatung 4.0“ veröffentlicht.

Das Projekt wird von der Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert.