Säkularität(en) und Gesellschaft im Wandel VI

Dimensionen und Perspektiven transreligiöser Bildung

Im Praxislabor VI laden wir zu einem Fachaustausch im Rahmen des Projektes „Demokratie, Religion und Vielfaltsdiskurse– ein Spannungsverhältnis?!“ ein.

Um transreligiöse Perspektiven und Erfahrungen wertzuschätzen und in die politische Bildungsarbeit mit einfließen zu lassen, müssen die unterschiedlichen transreligiösen Zugänge zum Thema Wissen und Lernen mitgedacht werden. Was heißt das jedoch konkret in Bezug auf (politische) Bildung?

Welche Dimensionen und Facetten braucht es, damit die unterschiedlichen Bedeutungen von Wissen und Lernen der religiösen Communities Eingang in die Debatten finden?

Zentrale Fragen für unseren Austausch sind:

  • Welche Herausforderungen ergeben sich in Bezug auf die unterschiedlichen Zugänge zu Bildung/Wissen/Lernen hinter diesem Ziel? Welche Potentiale birgt es?
  • Wie findet die Vielfalt an Bedeutungen von Wissen/Bildung/Lernen Eingang in Bildungsdiskurse und -praktiken?
  • Welche Rückschlüsse lassen sich für die politische Bildungsarbeit und für Bildungsmaterial ziehen?

© Foto: Javier Allegue Baros on Unsplash

Datum:

30.09.2021

16:00 – 18:00

Kontakt:

Tanja Berg
t.berg@minor-kontor.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Demokratie, Religion und Vielfaltsdiskurse – ein Spannungsverhältnis?! statt. Das Projekt wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.