Einblicke in die Beratungsarbeit des Projekts „MB 4.0 – Gute Arbeit in Deutschland“

Elena Bresolin, Alejandro Calzada Cárdenas

April 2021

Das Modellprojekt „MB4. 0 – Gute Arbeit in Deutschland“ bietet aufsuchende Beratung für neuzugewanderte Arbeitssuchende und Arbeitnehmende aus EU-Mitgliedsstaaten in den digitalen und sozialen Medien an. Das Sprachangebot des Projekts richtet sich an die zehn größten EU-Einwanderungsgruppen in Deutschland und findet auf Bulgarisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Spanisch und Ungarisch statt.  

Die Erweiterung des Projekts auf zehn Sprachen im Jahr 2020, sowie die Folgen von einem Jahr Corona-Pandemie auf das Leben der EU-Arbeitnehmenden in Deutschland, lassen neue Tendenzen und Informationsbedarfe erkennen. Dieser Bericht bietet einen Überblick zu den neusten Entwicklungen der Beratung sowie den Informationsbedürfnissen der Communities und fasst die aktuellen Daten des Projekts im Zeitraum von September 2020 bis Februar 2021 zusammen.

Kontakt:

Rossina Ferchichi
r.ferchichi@minor-kontor.de

Weitere Informationen:

10 Seiten

Bezugsmöglichkeiten:

Download als PDF (1,2 MB)

Diese Publikation wurde im Rahmen des Projektes „Migrationsberatung 4.0“ veröffentlicht.

Das Projekt wird von der Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert.