Entwicklung und Verteilung der Communities aus der EU in Berlin

Statusbericht 1/2018 des Projektes „Gute Arbeit für zuwandernde EU-Fachkräfte in Berlin“

Maëlle Dubois, Marianne Kraußlach, Juni 2018

Nach wie vor bleibt die Zuwanderung aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union ein wichtiger Migrationstrend in Berlin. Unter Verwendung der Statistik des Melderegisters analysiert Minor das dritte Jahr in Folge die Entwicklung der Bevölkerung aus der Europäischen Union in Berlin sowie ihre Verteilung auf die verschiedenen Bezirke und Stadtteile.

Unionsbürgerinnen und Unionsbürger haben in großem Maße zum Wachstum der Berliner Bevölkerung beigetragen. So leben heute 75 % mehr Unionsbürgerinnen und Unionsbürger ohne deutschen Pass in Berlin als noch 2008.

In Bezug auf die einzelnen Communities lassen sich dabei Unterschiede feststellen – sowohl was das Ausmaß des Zuzugs (in bestimmten Jahren) als auch die Verteilung auf die Bezirke und Stadtteile anbelangt.

Eine interaktive Version des Berichts ermöglicht es den Lesenden zudem, zielgerichtet die Entwicklung für bestimmte Communities oder in bestimmten Bezirken, Stadtteilen und sogar Planungsräumen nachzuverfolgen.

Kontakt:

Maëlle Dubois
m.dubois@minor-kontor.de

Weitere Informationen:

19 Seiten

Bezugsmöglichkeiten:

Download als PDF (1,9 MB)

Interaktive Version unten

 

Diese Publikation wurde im Rahmen des Projektes „Gute Arbeit in Berlin“ veröffentlicht.

Das Projekt wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

Logo der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales