Selbstständig erwerbsfähige Leistungsberechtigte aus dem EU-Ausland in Berlin

Statusbericht 2/2017

Emilia Fabiańczyk, Rossina Ferchichi, Marianne Kraußlach, Christian Pfeffer-Hoffmann, Stephanie Sperling, Juli 2017

Dieser Projektbericht analysiert anhand von Daten der Bundesagentur für Arbeit zu den Erfassungspunkten Januar 2016 und Januar 2017 die Zahl an erwerbsfähigen, leistungsberechtigten Selbstständigen in Berlin. Zudem vergleicht der Bericht die zwei Bezugserfassungspunkte.

Unter der besonderen Beachtung von Staatsangehörigkeiten stellt er für die zehn größten EU-Herkunftsländer fest, dass die meisten in Berlin selbstständig erwerbsfähigen, leistungsberechtigten EU-Bürgerinnen und EU-Bürger aus Polen, Bulgarien, Rumänien und Italien kommen. Weiter leitet der Bericht ab, dass diese vier Länder insgesamt knapp über zwei Drittel der Aufstockerinnen und Aufstocker aus dem EU-Ausland repräsentieren.

In den Ergebnissen setzt der Bericht ausgewählte soziodemografische Merkmale sowie den Bildungsgrad der selbstständig Erwerbsfähigen ins Verhältnis mit Herkunftsregionen und Bezugsländern.

Kontakt:

Emilia Fabiańczyk
e.fabianczyk@minor-kontor.de

Weitere Informationen:

22 Seiten

Bezugsmöglichkeiten:

Download als PDF (0,8 MB)

Diese Publikation wurde im Rahmen des Projektes „Gute Arbeit in Berlin“ veröffentlicht.

Das Projekt wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

Logo der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales