Expert Roundtable: Poland

Narratives on Jews, Judaism, the Shoah and Israel in Poland

Welche Narrative über Jüdinnen und Juden, die Shoah und Israel lassen sich gegenwärtig in Polen ausmachen? Mit dieser Leitfrage wurde im Auftrag des Projekts „Der Gang der Geschichte(n)“ eine Recherche durch Anna Rosenhain-Osowska durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Recherche werden im Rahmen der Expert*innenrunde präsentiert und zur Diskussion gestellt. Ergänzt wird die Recherche durch einen Beitrag der Soziologin Sylwia Sadlik, welcher sich mit umkämpften Erinnerungen im Kontext der Novellierung des IPN-Gesetzes auseinandersetzt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung bietet Mikołaj Winiewski vom Center for Research on Prejudice an der Psychologischen Fakultät der Universität Warschau einen Überblick über den Stand der Forschung zu Antisemitismus in Polen.

Wie stellt sich aktuelles jüdisches Leben in Polen aus jüdischer Perspektive dar? Zu dieser Frage und zur Renaissance jüdischen Lebens im heutigen Polen spricht abschließend Rabbiner Avi Baumol. Er gewährt persönliche Einblicke in seine Arbeit für das Jewish Community Center in Krakau und berichtet von seinen überwiegend positiven Erfahrungen als orthodoxer Rabbiner in Polen.

Datum:

11.12.2019: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort:

Minor – Projektkontor für Bildung und Forschung gGmbH, Alt-Moabit 73, 10555 Berlin

Kontakt:

Tanja Lenuweit
t.lenuweit@minor-kontor.de

Zum Facebook-Event

Expert*innenrunde zu Narrativen in Polen Programm:

Download als PDF (0,2 MB)

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Der Gang der Geschichte(n)“ statt.

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft von Bundesaußenminister Heiko Maas.

Das Projekt wird gefördert von der Bundezentrale für politische Bildung und dem Auswärtigen Amt.