Fachforum 3

Austausch und Wissenstransfer zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

Die Fachstelle Einwanderung diskutiert im Rahmen des „Fachforums 3“ gemeinsam mit Expertinnen und Experten, inwiefern sich die aktuellen Gesetze und Handlungsempfehlungen auf den Zugang von Geflüchteten zum Arbeitsmarkt auswirken.

In den drei Hearings geht es u. a. darum, inwiefern die sogenannte 3 + 2 – Regelung in der Praxis tatsächlich dazu führt, dass mehr geduldete Menschen eine Ausbildung beginnen und wie und mit welchem Ziel die neu eingeführte Wohnsitzauflage in den einzelnen Kommunen umgesetzt wird.

  • Hearing I: Aktuelle Gesetze, Modelle und Empfehlungen – Zugang zum Arbeitsmarkt

Heinrich Alt (Robert Bosch Expertenkommission), Martin Link (Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein), Stephan Felisiak (Jobcenter Friedrichshain-Kreuzberg), Vanessa Ahuja (BMAS)

  • Hearing II: Aktuelle Gesetze, Modelle und Empfehlungen – Zugang zu Ausbildung und Studium

Dr. Carola Burkert (IAB), Matthias Anbuhl (DGB), Dr. Kirsten Kielbassa-Schnepp (ZDH), Klaus Weber (BIBB)

  • Hearing III: Aktuelle Gesetze, Modelle und Empfehlungen – Auswirkungen der Wohnsitzauflage auf die Integration

Michael van der Cammen (Bundesagentur für Arbeit), Prof. Dr. Thomas Bauer (Rheinisch-Westfälisches Institut)

Datum:

19.09.2016

Ort:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Mauerstraße 53, 10117 Berlin

Kontakt:

Ildikó Pallmann
fe@minor-kontor.de

Programm des Fachforums: 

Download als PDF (0,4 MB)

Die Fachforen werden von der „Fachstelle Einwanderung“ veranstaltet.

Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ gefördert.

Logoleiste Bundesministerium für Arbeit, Bundesministerium für Bildung und Forschung und Bundesagentur für Arbeit