Geflüchtete Frauen als Zielgruppe der Arbeitsmarktförderung

Fachgespräch zur Fallstudie mit der Bundesagentur für Arbeit

Die Fachstelle Einwanderung führt in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit die Fallstudie „Geflüchtete Frauen als Zielgruppe der Arbeitsmarktförderung“ durch. Neben der Auswertung statistischer Daten, befragt sie dafür geflüchtete Frauen zu ihren Vorstellungen, Bedarfen und bisherigen Erfahrungen zum Thema „Arbeiten in Deutschland“. Außerdem befragt sie Arbeitsmarktakteure zu ihren Erkenntnissen bezüglich der Arbeitsmarktintegration geflüchteter Frauen und ihren Erfahrungen mit Instrumenten der Arbeitsmarktförderung für diese Zielgruppe.

Im Rahmen des Fachgesprächs werden erste Zwischenresultate der Studie vorgestellt und gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Praxis und Politik diskutiert. Die finalen Ergebnisse der Fallstudie werden voraussichtlich Ende Februar 2019 präsentiert.

Datum:

20.11.2018

Ort:

Minor, Alt-Moabit 73, 10555 Berlin

Kontakt:

Ildikó Pallmann
i.pallmann@minor-kontor.de

Dieses Fachgespräch wird von der „Fachstelle Einwanderung“ veranstaltet.

Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ gefördert.

Logoleiste Bundesministerium für Arbeit, Bundesministerium für Bildung und Forschung und Bundesagentur für Arbeit