Gender im Engagement mit Geflüchteten

Working Paper VI und VII des Projekts Perspektive Teilhabe

Sabrina Nell und Kristina Hens, August 2019

Fragen von Gender spielen in der in Freiwilligenarbeit mit Geflüchteten eine wichtige Rolle. So werden Leitungsaufgaben in Initiativen mehrheitlich von Männern übernommen, obwohl mehr Freiwillige weiblich sind. Wenn Gender in der Freiwilligenarbeit jedoch thematisiert wird, geht es den Freiwilligen häufiger darum, die Vorstellungen geflüchteter Menschen zu problematisieren, als sich mit den eigenen Ansichten kritisch auseinanderzusetzen. Außerdem stellt die Arbeit mit queeren Geflüchteten besondere Herausforderungen an die Engagierten. Diesen wird in Interviews mit Geflüchteten nachgegangen, die in einer Berliner Gemeinschaftsunterkunft leben, die für queere Geflüchtete eingerichtet wurde.

Kontakt:

Julius Linnert
j.linnert@minor-kontor.de

Weitere Informationen:

36 Seiten

Bezugsmöglichkeiten:

Download als PDF (0,5 MB)

Diese Publikation wurde im Rahmen des Projektes „Perspektive Teilhabe“ veröffentlicht.

Das Projekt wird von der Bundeszentrale für politische Bildung und der Robert Bosch Stiftung gefördert.

          Logo der Robert Bosch Stiftung