Gesellschaftliche Teilhabe von Engagierten mit und ohne Fluchterfahrung fördern

Praktische Überlegungen und
Ansätze

Tanja Berg, Oktober 2017

Diese Praxishandreichung des Projektes „Perspektive Teilhabe“ ist eine Einführung in pädagogische Handreichungen, die Hilfestellung bei so genannten Begegnungen auf Augenhöhe gibt und Anregungen liefert, wie diese gestaltet werden können. Mithilfe von Methoden der politischen Bildung werden Wege aufgezeigt, wie mit Begriffen wie Partizipation und gesellschaftliche Teilhabe umgegangen werden kann.

Warum ist es wichtig, dass „gesellschaftliche Teilhabe“ ein Thema und Handlungsfeld des Engagements ist? Wie lässt sich das Thema ganz praktisch in die Arbeit einbringen? Die Handreichung regt zur Auseinandersetzung mit diesen Fragen und Begriffen an und gibt ganz konkrete Beispiele zum Umgang mit diesen. Die Handreichung richtet sich an erwachsene Freiwillige mit und ohne Fluchterfahrung sowie hauptamtliche Koordinatorinnen und Koordinatoren.

Kontakt:

Tanja Berg
t.berg@minor-kontor.de

Weitere Informationen:

12 Seiten

Bezugsmöglichkeiten:

Download als PDF (0,8 MB)

Diese Publikation wurde im Rahmen des Projektes „Perspektive Teilhabe“ veröffentlicht.

Das Projekt wird von der Bundeszentrale für politische Bildung und der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Logo der Bundeszentrale für politische Bildung
Logo der Robert Bosch Stiftung