Infokampagne “Testen und Impfen gegen #Covid-19”

Bericht über die Ergebnisse der mehrsprachigen Social-Media-Informationskampagne

Maamoon Aboass, Anna Bielicka, Tobias Stapf, Mihaela-Violeta Vochin
August 2021

Die selbstorganisierten Social-Media-Netzwerke von Neuzugewanderten spielen eine essenzielle Mittlerfunktion bei der Verbreitung relevanter Informationen im Kontext der Covid-19-Pandemie. Das Team von NiB+ ist über professionelle Social-Media-Präsenzen in vielen dieser Netzwerke präsent und unterhält Kontakte zu den Administrationsteams von einigen dieser Netzwerke. Daher nutzt die Kampagne vor allem die Facebook-Seite des Projektes Neu in Berlin Plus als Publikationsplattform für die Informationsmaterialien und verbreitete die Informationsmaterialien von der Seite aus proaktiv in die digitalen Netzwerke der Zielgruppe.

Ziel der Kampagne ist es, Neuzugewanderte in Berlin in den Zielsprachen des Projektes (Arabisch, Englisch, Rumänisch und Polnisch)

a) für die große Bedeutung des Testens und des Impfens gegen Covid-19 zu sensibilisieren,
b) über die Möglichkeiten und Verpflichtungen für die Absolvierung von Schnelltests in Berlin zu informieren,
c) über die Impfpriorisierung bestimmter Risikogruppen und Berufsgruppen und über die Ab-folge des Impfprozesses zu informieren und
d) die produzierten Materialien anderen Stakeholdern für die Übersetzung in weitere Sprachen zur Verfügung zu stellen, um eine breitere Verbreitung zu erreichen.

Kontakt:

Tobias Stapf
t.stapf@minor-kontor.de

Weitere Informationen:

9 Seiten

Bezugsmöglichkeiten:

Download als PDF (0,5 MB)

Das Projekt Neu in Berlin Plus wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales. Die Informationskampagne “Testen und Impfen gegen #Covid-19” wird gefördert durch die Beauftragte des Berliner Senats für Integration und Migration.