Kultur Berlin 2014

Rap-, Poetry-Slam- und Graffitiworkshops zum Themenspektrum Linksextremismus

In einem jugendkulturell-orientiertem Verein finden Rap-, Poetry-Slam- und Graffitiworkshops statt, die sich künstlerisch mit dem Themenspektrum „Linksextremismus“ auseinandersetzen. Es wird die öffentliche Veranstaltungsreihe namens „Extrem is mus(s)?“ von und mit Jugendlichen organisiert.

Im Kontext demokratischer Bildungsarbeit wird die diskursive Auseinandersetzung zu den Themen „Extremismus“ und „Gewalt“ gesucht und jugendkulturell reflektiert. Das wichtigste Ziel ist, die Jugendlichen für politische – demokratischen Maßstäben entsprechende – Partizipation zu begeistern und ihre eigenen Erfahrungen miteinzubeziehen. Neben den politischen Rap-, Poetry-Slam- und Graffitiworkshopswird außerdem die Veranstaltungsreihe „Extrem is mus(s)?“ fortgeführt. Die Organisation dieser Diskussionsabende ist partizipatorisch angelegt: Jugendliche und junge Erwachsenen bestimmen die Themen, schlagen Referentinnen und Referenten vor und gestalten die Diskussionsformate.

Darüber hinaus finden die folgenden Workshops statt:

  • „Wir da unten, ihr da oben?“ – Populismus als vorgetäuschte Volksorientierung am Beispiel Europa;
  • „Reclaim your City“ – Graffiti und Street Art als eine Form der Aneignung des öffentlichen Raums;
  • „Von der politischen Satire zum Fake“;
  • „Radikaler Protest = Probleme an der Wurzel anpacken?“.

Steckbrief zur Veranstaltung „Wir da unten, ihr da oben?“ – Populismus als vorgetäuschte Volksorientierung am Beispiel Europa:

Download als PDF (2,6 MB)

Steckbrief zur Veranstaltung „Reclaim your City“ – Graffiti und Street Art als eine Form der Aneignung des öffentlichen Raums:

Download als PDF (5,2 MB)

Steckbrief zur Veranstaltung „Von der politischen Satire zum Fake“ mit Ernst Volland:

Download als PDF (3,3 MB)

Steckbrief zur Veranstaltung „Radikaler Protest = Probleme an der Wurzel anpacken?“:

Download als PDF (3,5 MB)

Steckbrief zur Veranstaltung „Radikaler Protest = Probleme an der Wurzel anpacken?“ aus Sicht der Teilnehmenden aus Cottbus:

Download als PDF (2,6 MB)

Vortrag Radikaler Protest

Kontakt:

Elisabeth Hoffmann
e.hoffmann@minor-kontor.de

Steckbrief zum Poetry-Slam-Workshop:

Download als PDF (2 MB)

Steckbrief zum Rap- und Hip-Hop-Workshop:

Download als PDF (3,7 MB)

Song der Jugendlichen aus dem Rap-Workshop (als mp3 anhören):

„Kultur Berlin 2014“ ist Teil des Projektes „Kulturschock“.

Gefördert wird „Kulturschock“ durch das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben und durch die Bundeszentrale für politische Bildung.

Logo des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben                 Logo der Initiative Demokratie stärken