Seminar für Fachkräfte “Das Aleppo meines Vaters”

Auf den Spuren einer syrisch-jüdischen Familiengeschichte

Der Workshop vermittelt einen Einblick in die Ge­schichte Syriens ausgehend vom späten Osmanischen Reich bis heute.

Am Beispiel einer jüdischen Familie schauen wir dann auf die wenig bekannte wechsel­volle jüdische Geschichte Syriens: von vielfältigen jüdischen Communitys im späten Osmanischen Reich über Erfahrungen von Antisemitismus und staatli­chen Diskriminierungen nach der Staatsgründung Is­raels bis hin zum Leben im Exil.

So werden die wich­tigsten Hintergrundinformationen und Stationen der jüdischen Geschichte Syriens vermittelt und durch interaktive Methoden den Fragen nach Identität, Zugehörigkeit und Ausgrenzung nachgegangen.

Durchführende: Tanja Lenuweit und Ali Salam

Der Workshop richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus der Verwaltung.

Anmeldung und weitere Informationen:

Sabrina Beckmann
beckmann@multikulti-forum.de

Datum:

19.05.2022: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort:

Dortmund

Kontakt:

Tanja Lenuweit
t.lenuweit@minor-kontor.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Der Gang der Geschichte(n) in Kooperation mit dem Multikulturellen Forum e.V. statt.

Das Projekt wurde unter der Schirmherrschaft von Außenminister Heiko Maas entwickelt.

Das Projekt wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Auswärtigen Amt.

Logo: Bundeszentrale für politische Bildung     Logo: Auswärtiges Amt Logo: Multikulturelles Forum e.V.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

Logo: EULogo: Europa fördert. Asyl-, Migrations-, Integrationsfonds