Social Media Netzwerktreffen

Wie und worüber kommunizieren Neuzugewanderte in Deutschland auf Social Media

Im Fokus des Austausches stehen Facebook, YouTube und Blogs als die am meisten genutzten digitalen Austauschplattformen von (Neu-)Zugewanderten in Deutschland. Das zeigen Analysen im Projekt „MB 4.0 – Gute Arbeit in Deutschland“ in Hinsicht auf die Zielgruppe der EU-Arbeitnehmenden in Deutschland.  Dabei unterscheiden sich die digitalen Foren als Orte der Kommunikation nicht nur nach Plattform und Sprache, sondern auch in Bezug auf die Zusammensetzung, Größe, Inhalte und Organisation. Als vorwiegend ehrenamtliche Selbsthilfeinitiativen leisten diese digitalen Netzwerke Kultur-, Informations- und Integrationsarbeit, die bislang wenig Beachtung sowohl seitens bestehender Migranten-  und Beratungsorganisationen als auch im wissenschaftlichen Diskurs gefunden hat.

Um ein besseres Verständnis über die Dynamiken dieser digitalen Kommunikationsorte zu erlangen planen wir regelmäßige,zielgruppenspezifische Treffen mit Social-Media-Akteuren. Ziel dieser Austauschforensoll der Aufbau einer neuen Struktur für die digitalen Netzwerke von Neuzugewanderten in Deutschland sein.

Folgende Fragen werden in dem Forum diskutiert:

  • Welche Chancen und Risiken gehen mit der beruflichen Nutzung der Social Media einher?
  • Worauf muss beim Aufbau von Präsenzen in den Social Media geachtet werden?
  • Wie identifiziert man die Social-Media-Kommunikationsräume der jeweiligen Zielgruppe und welche Zugangsmöglichkeiten gibt es zu diesen Räumen?
  • Was sind die Herausforderungen bei der Social-Media-Informations- und Beratungsarbeit?
  • Welche Bedürfnisse und Informationsbedarfe haben die Nutzerinnen und Nutzer der Social-Media-Plattformen?
  • Gibt es Strategien zur Sicherung der Nachhaltigkeit in Social Media? Wie lernt man voneinander und bleibt auf dem neuesten Informationsstand?
  • Wie kann man eigene digitale Social-Media-Foren wie z. B. Facebook-Gruppen organisieren und strukturieren?

Datum:

2019 – 2020

Ort:

Die Treffen finden in verschiedenen Orten statt (z.B. Berlin, Stuttgart)

Kontakt:

Rossina Ferchichi
r.ferchichi@minor-kontor.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Migrationsberatung 4.0 statt.

Das Projekt wird von der Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert.