Study Visit Berlin – Senior*innen in kommunalen Gremien

Selbstbewusst die Interessen migrantischer Senior*innen vertreten

Migrant*innen, insbesondere Senior*innen, sind in gesellschaftlich relevanten Gremien unterrepräsentiert. Das liegt an hohen Hürden, für deren Überwindung es besonders viel Mut und Selbstbewusstsein braucht. Um die Bereitschaft für ein Engagement in Gremien zu stärken, finden im Rahmen von BePart – Teilhabe beginnt vor Ort! Aktivitäten statt, die unter anderem das Selbstbewusstsein von migrantischen Senior*innen stärken. Damit ist ein wichtiger Grundstein für mehr Repräsentanz in Gremien gelegt!

Daran knüpft der BePart-Study Visit an. Gemeinsam mit BePart-Aktivitätsträgern aus Berlin und Essen und unserem geladenen Gast und Gründerin von duvia e.V., Reina-Maria Nerlich, wird ein Wochenende lang zu der Frage gearbeitet: Wie können Senior*innen in den Räumen von kommunalen Gremien selbstbewusst auftreten? Im Zentrum stehen der Erfahrungsaustausch und das Stärken von kommunenübergreifenden Netzwerken der BePart-Aktivitätsträger.

Der erste Tag des Study Visits findet im Saal der Bezirksverordnetenversammlung im Berliner Rathaus Neukölln statt – also am Puls kommunalpolitischer Entscheidungsfindung. Die geladene Referentin Reina-Maria Nerlich konzentriert sich bei ihrem Empowerment-Training auf das Einnehmen repräsentativer Räume. An diesem Samstag wird vor allem der Frage nachgegangen, wie sich die – teilweise pompösen – kommunalpolitischen Räumlichkeiten auf die Wahrnehmung und Bereitschaft der eigenen politischen Teilhabe auswirken.

Am Sonntag treffen sich die Teilnehmenden in einem Workshopraum im Schöneberger Kiez. Dieser Tag bietet besondere Gelegenheit zur Vernetzung zwischen den Essener und Berliner BePart-Aktiven. Ein freies Workshop-Format, bei dem jede Teilnehmerin eigenverantwortlich eine Aufgabe zum Thema kommunale Gremienarbeit im Austausch mit den jeweils anderen bearbeitet, ermöglicht einen themenzentrierten Austausch.

Der BePart-Study Visit ist für die teilnehmenden BePart-Aktiven ein Anlass, sich nachhaltig kommunenübergreifend zu vernetzen, um die Repräsentanz von Menschen mit (familiärer) Einwanderungsgeschichte in gesellschaftlich relevanten Gremien auch nach Projektende weiter zu stärken.

Datum:

05.03.2022 – 06.03.2022

Ort:

BVV-Saal Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 83, 12043 Berlin

Kyffhäuser 21 – Dein Raum, Kyffhäuserstraße 21, 10781 Berlin

Kontakt:

Maëlle Dubois
m.dubois@minor-kontor.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes BePart – Teilhabe beginnt vor Ort! statt.

Das Projekt wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, der Beauftragten der Bundesregierung für Antirassismus und der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.