Das Übergangssystem REVISITED

Das Übergangssystem REVISITED

Impulse für innovative Ansätze und strukturelle Veränderungen

Die Fachstelle Demokratieförderung im Übergangssystem lädt Sie am 20. und 21. Oktober 2022 mit der Fachtagung „Das Übergangssystem REVISITED – Impulse für innovative Ansätze und strukturelle Veränderungen“ ein, die Diskussion über die gesellschaftliche Bedeutung des Übergangsbereichs (wieder) aufzunehmen und weiterzudenken.

Keynotes:

  • Dr. Eva Anslinger Universität Bremen
  • Prof. Dr. Ulrike Buchmann Universität Siegen
  • Prof. em. Dr. Dieter Euler Universität St. Gallen

In den Fachinputs und Arbeitsgruppen liegt der Fokus darauf, das Übergangssystem als einen Lern- und Entwicklungsort einer demokratischen Gesellschaft mit Perspektiven und Gewinn zu verstehen. Die Tagung nimmt sowohl innovative Bildungsansätze als auch strukturelle Veränderungen in den Blick, die in parallel laufenden Tracks erarbeitet werden. Ein Wechseln zwischen den Tracks ist jederzeit möglich. Die Ergebnisse der jeweiligen Arbeitsgruppen werden den allen Teilnehmenden noch während der Tagung zur Verfügung gestellt.  Ziel der zweitägigen Veranstaltung ist es, Raum für Visionen und innovative Ansätze zu öffnen, um nicht bei einer Kritik am Übergangssystem zu verharren, sondern bereits bestehende und neue Handlungsspielräume zu erkennen, neue Fachimpulse zu setzen und gezielte Forderungen zu formulieren, um strukturelle Reformen anzustoßen, um zu einer positiven Veränderung des Übergangssystems beitragen zu können.

PROGRAMM DER FACHTAGUNG

Donnerstag, 20.10.2022

Bis 13:00 Anreise
13:00-15:00 Begrüßung I Kennenlernen
15:00-15:15 Kaffeepause
15:15-16:30 Keynotes – Podiumsdiskussion mit Dr. Eva Anslinger (Universität Bremen), Dr. Ulrike Buchmann (Universität Gießen) & Prof. em. Dr. Dieter Euler (Universität St. Gallen)

Anschließend:  Kleingruppengespräche & Plenumsdiskussion

16:30-17:00 Kaffeepause
17:00-18:30 Arbeitsphase (1) – Bestandsaufnahme: aktuelle Herausforderungen und gesellschaftliche Funktionen des Übergangsbereichs

Track A: Bildungsansätze im Übergangsbereich

Track B: Strukturen des Übergangsbereichs

19:00 Abendessen
Ab 20:00 Abendprogramm und Austausch

 

Freitag, 21.10.2022

9:00-9:30 Einstieg
09:30-11:00 Arbeitsphase (2) – Visionen für den Übergangsbereich

Track A & B

11:00-11:30 Kaffeepause
11:30-13:30 Arbeitsphase (3) – Handlungswege: Formulierung konkreter Ansätze & Strategien

Track A & B

13:30-14:00 Mittagessen
14:00-16:00  

Präsentation der Visionen & Forderungen für den Übergangsbereich – Ergebnisse, Impulse, offene Fragen

Abschluss & Auswertung

16:00 Ausklang

Datum:

20.10.2022: 13:00 – 19:00

21.10.2022: 09:00 – 16:00

Ort:

KABUS 46, Naumannpark Haus 12, Wilhelm-Kabus-Straße 46, 10829 Berlin

Kontakt:

Tanja Berg

t.berg@minor-kontor.de

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Demokratieförderung im Übergangssystem statt.

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und von der Robert Bosch Stiftung.

Logo: BFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie LebenLogo: Robert Bosch Stiftung