Gadime

Ganzheitliche digitale Medienkompetenz in der beruflichen Qualifizierung

Der Projektverbund „Gadime – Ganzheitliche digitale Medienkompetenz in der beruflichen Qualifizierung“ fördert die Stärkung von ausbildungs- und berufsbezogener Medienkompetenz bei Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf.

Kontakt:

Christian Pfeffer-Hoffmann
c.pfeffer@minor-kontor.de

Laufzeit:

01.10.2012 – 31.08.2015

Webseite: www.gadime.de

Ziel des Projektes ist ein kompetenter Umgang mit Anforderungen beruflicher Qualifizierung und die Weiterentwicklung von Kooperations-, Orientierungs- und Produktionskompetenzen mittels digitaler Medienvielfalt. Privates Medienhandeln soll qualitativ ausgebaut werden, um die Anforderungen beruflicher Qualifizierung zu bewältigen. Dabei steht der kompetente Umgang mit der vorhandenen digitalen Medienvielfalt und deren rascher Wandel im Fokus.

Peer-Teaching

Für den Aufbau von Standards in der Medienbildung ausgewählter Bildungsinstitutionen wird durch Personal- und Organisationsentwicklung ein geeignetes Umfeld erarbeitet und beratend begleitet. Peer-Teaching, das Coaching-Elemente, Medienproduktion und Kooperationsmethoden umfasst, befördert die nachhaltige Vernetzung der Lerninhalte und den Transfer in andere Lernorte. Dabei wird die Vielfalt der Zielgruppen durch die Querschnittsthemen Gender und Cultural Mainstreaming berücksichtigt. „Gadime“ untersucht auf wissenschaftlicher Ebene das Potenzial der erprobten Methoden zur Medienkompetenzentwicklung für die Überwindung von Benachteiligungen der Zielgruppen und prüft und optimiert erarbeitete Qualitätsstandards der Medienbildung.

Der Projektverbund setzt sich aus Minor, dem Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus und der Universität Leipzig zusammen.

Veröffentlichungen

Veranstaltungen

Medien als Brücke

Fachcolloquium über den Mehrwert medienpädagogischer Projekte

Gadime wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung