Tagung Nachwuchssicherung

Chancen durch Integration benachteiligter Jugendlicher in Ausbildung

Projekte, die dem Fachkräftemangel entgegenwirken und junge Menschen mit Benachteiligungen in für sie sinnbringende Arbeit und Ausbildung bringen, stehen im Fokus der Fachtagung. Etwa 100 Expertinnen und Experte aus Unternehmen, Arbeitsagenturen, dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Kammern, Jugendhilfeträgern, Verbänden sowie Bildungsträgern nehmen teil.

Erfolgreiche Projekte

Der Vormittag bietet unterschiedlichste Perspektiven aus den Blickwinkeln von Wirtschaft, Jugendhilfe, Forschung und Ministerien auf die Thematik. Am Nachmittag haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Einblicke in die angewandte Praxis erfolgreicher Projekte (Praxisbeispiele – siehe PDF unten) zu erhalten, Instrumente auszuprobieren und sich in regen Diskussionen auszutauschen. Dabei gibt es je nach Interessen- und Arbeitsgebiet die Wahl zwischen vier verschiedenen Zielgruppen-Workshops:

  • Jugendliche mit Startschwierigkeiten;
  • sozial benachteiligte Jugendliche mit Migrationshintergrund;
  • Jugendliche mit Lernbehinderungen;
  • medienpädagogische Ansätze – digitale Medien für Jugendliche mit Startschwierigkeiten (Gastbeitrag des Minor-Projekts Gadime).

Positive Tendenz

Im abschließenden Teil der Tagung erhalten die Teilnehmenden durch Thomas Becker vom BMAS einen Einblick in die Förderrichtlinien für die neue Förderperiode. Bei der abschließenden Podiumsdiskussion ziehen Dr. Christian Pfeffer-Hoffmann von Minor und Thomas Becker gemeinsam mit Marlies Mirrek, Leiterin des Ausbildungszentrums der Deutschen Telekom AG Berlin, und Dr. Volker Baethge-Kinsky vom Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) ein Fazit mit positiver Tendenz: Die vielen Menschen und Institutionen, die sich kreativ und sehr aktiv für die jungen Menschen sowie für die Unternehmen engagieren, leisten gute und spannende Beiträge zum Weiterkommen in der Thematik (siehe z. B. Angebotskatalog von „Xenos Inklusive“). Großen Unterstützungsbedarf haben in der Regel noch die jungen Menschen, die eher bisher keinen Zugang zu solchen Projekten haben sowie klein- und mittelständische Unternehmen. Entscheidend für alle Beteiligten und bisher Unbeteiligten sind die strategische Vernetzung von Schule, Jugendhilfe, Bildungsträgern und Betrieben sowie die passgenaue Entwicklung von Maßnahmen und Betreuungsangeboten.

Workshop im Rahmen der Fachtagung „Nachwuchssicherung – Chancen durch Integration benachteiligter Jugendlicher in Ausbildung“

Datum:

21.11.2013

Ort:

Neue Mälzerei, Friedenstraße 91, 10249 Berlin

Kontakt:

Inga Kappel
i.kappel@minor-kontor.de

Workshop im Rahmen der Fachtagung „Nachwuchssicherung – Chancen durch Integration benachteiligter Jugendlicher in Ausbildung“

Praxisbeispiele

Workshop 1: Jugendliche mit Startschwierigkeiten

Praxismodell SommerCamp: Download als PDF (0,4 MB)

Praxismodell Azubi-Kommunikations-Workshop: Download als PDF (0,3 MB)

Praxismodell Stark für Ausbildung: Download als PDF (0,4 MB)

Workshop 2: Sozial benachteiligte Jugendliche mit Migrationshintergrund

Praxismodell Ausbildungssicherung durch Mentoring: Download als PDF (0,4 MB)

Praxismodell „Wie sprechen wir besser Jugendliche in der Berufsorientierung an? Die Direktansprache von Berlin braucht dich!“: Download als PDF (0,5 MB)

Praxismodell Kompetenzbilanzierung und Zielfindung: Download als PDF (0,5 MB)

Workshop 3: Jugendliche mit Behinderung

Praxismodell Kooperative Berufsvorbereitung und Berufsausbildung im Berufsausbildungswerk Mittelfranken: Download als PDF (0,3 MB)

Praxismodell „Gemeinsam schaffen wir das“: Download als PDF (0,4 MB)

Praxismodell Koperative berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme der SIEMENS AG mit dem Berufsbildungswerk Mittelfranken (BAW): Download als PDF (0,3 MB)

Workshop 4: Medienpädagogische Ansätze – Digitale Medien für Jugendliche mit Startschwierigkeiten

Praxismodell Qualifizierung von Ausbildenden an Lernstationen zu digitalen Lernprojekten: Download als PDF (0,4 MB)

Praxismodell „Perspektive 2.0 – Einsteigen mit kritischen Medienkompetenzen“, FrauenComputerZentrumBerlin e.V. (FCZB): Download als PDF (0,4 MB)

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Xenos Inklusive“ statt.

Der Projektverbund „Xenos inklusive“ wird im Rahmen des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds vom Bundesprogramm „Xenos“ gefördert.

Logo des Programms Xenos Logo des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales Logo des Europäischen Sozialfonds   Logo der Europäischen Union