Theater Leipzig 2015

Ein Theater- und Filmprojekt in Leipzig

Das Theater- und Filmprojekt bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sowohl schauspielerische und medientechnische Mittel zu erlernen und zu nutzen als auch projektrelevante Themen wie Gewalt, Gewissen und Konflikt zu bearbeiten sowie diesen Prozess mithilfe der erlernten Mittel zu präsentieren.

In Zusammenarbeit mit dem Theatrium in Leipzig wird ein sozial-integratives Theaterprojekt für Jugendliche aus Leipzig durchgeführt. Herausgekommen sind zwei Theaterstücke, die viele Fragen aufwerfen und zum Nachdenken anregen.

Die Projektergebnisse

Das Projekt verläuft in zwei Phasen. In der ersten entwickeln die Jugendlichen ihr eigenes Theaterstück „Das Gewissen“, aufbauend auf dem Roman „Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horváth. Während der Recherche führen sie Interviews mit Passantinnen und Passanten zum Thema „Gewissen” durch. Die Gespräche fließen anschließend in die Stückentwicklung ein. In der darauffolgenden zweiten Phase werden die Themen Gewalt, Radikalisierung und Reaktionen auf Gewalt anhand der aktuellen Debatte um Geflüchtete aufgegriffen und szenisch umgesetzt. Es entsteht ein weiteres Theaterstück mit dem Titel „Unter Deck“.

Partizipation durch Mitbestimmung

Der partizipative Ansatz des Projekts wird durch die unmittelbare Mitbestimmung der Jugendlichen hinsichtlich des Projektverlaufs und des Projektergebnisses von Beginn an umgesetzt. Besonders wichtig ist dabei das eigenständige – pädagogisch begleitete – Arbeiten der Teilnehmenden, wie z. B. durch das selbstständige Erstellen der Interviewbögen, das Durchführen der Interviews im Stadtteil sowie das Sichten und Schneiden des Filmmaterials.

Eine Grundlage der Stücke bildet die Beobachtung, dass sich „normale“ Bürgerinnen und Bürger plötzlich in sogenannte „Wutbürger“ und „Gutmenschen“ aufspalten. Streit, Konfrontationen, Unverständnis, Gewalt, Aggression etc. sind die Folge. Ziel des Projekts ist es, über die Stückentwicklung und -aufführung hinaus eine persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema zu ermöglichen und anzuregen.

Ausschnitt aus einer Szene des Theaterstücks „Unter Deck“
Teilnehmende Interviewen Passantinnen und Passanten

Kontakt:

Grit Fenner
g.fenner@minor-kontor.de

Teilnehmende proben das Theaterstück „Das Gewissen“

Steckbrief zu den Theaterproben für das Stück „Das Gewissen“:

Download als PDF (0,4 MB)

Steckbrief zur Aufführungen des Theaterstücks „Das Gewissen“:

Download als PDF (0,5 MB)

Steckbrief zu Auszügen aus dem Auswertungsgespräch zum Stück „Das Gewissen“:

Download als PDF (0,3 MB)

Steckbrief zu den Gesprächen und Interviews mit Bürgerinnen und Bürgern aus Grünau:

Download als PDF (0,4 MB)

Steckbrief zu den Theaterproben für das Stück „Unter Deck“:

Download als PDF (0,5 MB)

Steckbrief zu den Auszügen aus dem Einführungsgespräch zum Stück „Unter Deck“:

Download als PDF (0,3 MB)

„Theater Leipzig 2015“ ist Teil des Projektes „Frontaldiskurs“.

Das Projekt wird durch das Programm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und durch die Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.