Transferprozess Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen

Transferprozess Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen

Transfer von Erfolgsfaktoren regionaler und kommunaler Förderkonzepte

Die IQ Fachstelle Einwanderung führte im Jahr 2020/2021 die Studie „Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen. Erfolgsfaktoren regionaler und kommunaler Förderkonzepte“ durch. Um die einzelnen Ergebnisse der Studie weiterentwickeln und stärker in die Fläche tragen zu können, wird ein Transferprozess etabliert, der wie folgt gestaltet wird:

Etablierung einer Kompetenzgruppe aus Mitarbeitenden interessierter (kommunaler) Jobcenter und Agenturen für Arbeit, die bereits erfolgreiche Ansätze zur Förderung der Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen verfolgen und ihre Erfahrungen gern an andere Einrichtungen weitergeben möchten. Ziel der Arbeit der Kompetenzgruppe ist die Auswahl und Bewertung transferfähiger Modelle zu einzelnen Fokusthemen, z. B. individuelle Bedarfserhebung und darauf basierende Weiterentwicklung bzw. Anpassung der Angebote und Maßnahmen vor Ort, Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Netzwerkarbeit und Schnittstellenmanagement, verbesserte Erreichung der Zielgruppe mithilfe digitaler Angebote. Es entstehen Empfehlungen zu Instrumenten und Modellen, die sich bei Jobcentern und Arbeitsagenturen bewährt haben.

Etablierung einer Transfergruppe: Dienststellen, die sich zu einzelnen Aspekten der Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und der damit ggf. verbundenen Weiterentwicklung bestehender Ansätze beraten bzw. unterstützen lassen möchten, werden im Rahmen dieses Entwicklungsprozesses mit Hilfe von Online-Seminaren, Fachaustauschen und/oder Study-Visits durch die Teilnehmenden der Kompetenzgruppe begleitet.

Ziel des geplanten Vorgehens ist die Förderung des fachlichen Austauschs der verschiedenen Einrichtungen untereinander sowie des Lernens voneinander, um somit die Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen langfristig zu verbessern. Unterstützt wird die IQ Fachstelle Einwanderung hierbei von der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit.

Kontakt:

Ildikó Pallmann, Laura Spitaleri, Janine Ziegler
fe@minor-kontor.de

Diese Arbeitstreffen werden von der IQ – Fachstelle Einwanderung veranstaltet.

Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms Integration durch Qualifizierung (IQ) gefördert.