Verwobene Geschichten

Online-Seminar für Menschen mit Fluchthintergrund

Was sind die unterdrückten Geschichten, die im großen Master-Narrativ nicht erscheinen? Welche Orte erzählen welche Geschichten und wie wird in unseren Familien Geschichte erinnert? Wer formt das große Narrativ, das der andere Geschichten verdeckt?

Hierzu teilt der Autor und Medienschaffende Ibrahim Al-Jabin seine Erfahrungen als Schriftsteller in Syrien mit uns. Al-Jabin ist Autor mehrerer in Syrien verbotener Romane. In seinen Arbeiten beschäftigt er sich mit der Verwobenheit syrischer und jüdischer Geschichte. Wie unterwandert sie das Masternarrativ des autoritären syrischen Regimes? Warum sieht ein autoritäres Regime solche Narrative als gefährlich an? Hat es eine Veränderung in der Möglichkeit von arabisch-jüdischen Narrativen nach den Aufständen von 2010/2011 gegeben? Und wie verändert Exil die Erzählungen und stellt neue Verwobenheiten zwischen syrischer und deutscher Geschichte her?

Der Workshop findet auf Arabisch statt.

Ibrahim Al-Jabin

Ibrahim Al-Jabin ist ein syrischer Schriftsteller und Journalist. Er hat zahlreiche Bücher mit Gedichten, Romanen, Forschungen, sprachlichen und historischen Studien veröffentlicht. Zu seinen Veröffentlichungen gehören: “Al-Barari”, “Atme seine Luft für mich”, “Auge des Orients”, “Der Weg in die Republik”, “Die Sprache Mohammeds” und “Tagebücher eines Juden in Damaskus”. Neben Büchern, Recherchen und Romanen arbeitete Al-Jabin im Bereich des Journalismus und veröffentlichte Dutzende Artikel in einer Reihe arabischer Zeitungen, darunter die internationale Zeitung „Al-Arab“, und präsentierte mehrere Fernsehprogramme, darunter „Meilenstein“im syrischen Staatsfernsehen in den Jahren 2008 und 2009. Nach 2011 war er an der Gründung des Magazins “Damascus Intellectual” in London beteiligt. In Zusammenarbeit mit dem verstorbenen Regisseur Nabil Al-Maleh hat er einen Dokumentarfilm mit dem Titel “Osama Bin Laden in Syrien” gedreht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum:

04.06.2021

Kontakt:

Ali Salam
a.salam@minor-kontor.de

Sprachen:
عربي

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Geschichte(n) und Perspektiven statt.
Das Projekt wird von der Berliner Landeszentrale für politische Bildung gefördert.

Logo: Berliner Landeszentrale für politische Bildung