Women’s Science

Situationen, Bedarfe und Visionen geflüchteter Frauen

Das Projekt Women’s Science vernetzt und empowert geflüchtete Frauen. Als Citizen Scientists diskutieren und erarbeiten sie in einem wissenschaftlich begleiteten partizipatorischen Forschungsprozess ihre Visionen von gesellschaftlicher Teilhabe.

Kontakt:

Janine Ziegler
j.ziegler@minor-kontor.de

Laufzeit:

01.01.2019 – 30.06.2020

Thematische Fachgespräche:

O1.10.2019 (10h30-14h30),

Robert Bosch Stiftung Berlin

Gemeinsam mit dem Minor-Team aus Wissenschaftlerinnen und Multiplikatorinnen werden geflüchtete Frauen methodisch aus- bzw. weitergebildet und so dazu befähigt, Analysefragen und Befragungsmethoden zu entwickeln und eine Erhebung nach selbst gewähltem Forschungsdesign durchzuführen. Damit erhalten geflüchtete Frauen durch das Projekt Women’s Science eine Stimme im öffentlichen Raum und befördern so Diskussions- und Bildungsprozesse in unterschiedlichen Communities sowie in Politik und Verwaltung.

Veranstaltungen

29/11/2019

Jahresabschluss I Women’s Science

Austausch zum aktuellen Stand der Projekte

01/10/2019

Fachgespräch I Women’s Science

Gespräche zu den Projektideen der Co-Forscherinnen

Sommer 2019

Einzelgespräche I Women’s Science

Vorstellung und Weiterentwicklung der Projektideen

05/07/2019

Workshop Projektideen I Women’s Science

Präsentation und Besprechung konkreter Projektideen

29/05/2019

Auftaktworkshop I Women’s Science

Themen, Fragestellungen und Methodik

Das Projekt wird von der Robert Bosch Stiftung gefördert.

Logo der Robert Bosch Stiftung