Lösungswege Quartier

Entwicklung von Lösungswegen im Umgang mit Gewalt in Wohnquartieren

Aufbauend auf bereits abgeschlossene bundesweite Fallstudien über konkrete Problem- und Konfliktlagen in verschiedenen deutschen Wohnquartieren, wird eine detaillierte Analyse von kleinräumigen Konzentrations- und Segregationsentwicklungen umgesetzt und die Verknüpfung mit Aspekten der politischen Bildung entwickelt.

Kontakt:

Tobias Stapf
t.stapf@minor-kontor.de

Laufzeit:

01.11.2018- 31.10.2019

Das Projekt „Konflikt – Quartier – Zusammenleben“ baut auf Fallanalysen auf, deren Ergebnisse zu konkreten Problemlagen als Ausgangslage genutzt werden. Dazu werden in vier ausgewählten Großwohnsiedlungen vertiefte Analysen zu Radikalisierung und Extremismus umgesetzt. Anschließend werden gemeinsam mit den Wohnungsunternehmen, sozialen Akteuren im Quartier sowie Bewohnerinnen und Bewohnern in Methodenwerkstätten innovative Maßnahmen der politischen Bildung und der Förderung des Zusammenhalts im Quartier entwickelt. Diese werden unter anfänglicher Begleitung durch Minor umgesetzt. Im Ergebnis sollen in den vier Quartieren sowohl die gemeinsame Wahrnehmung von Problemen und Lösungswegen als auch die Erprobung dieser Lösungswege dauerhaft verankert sein.

Veranstaltungen

27/11/2019

Politische Bildung in Köln-Dünnwald

Potenziale und Ansatzpunkte politischer Bildung in der Siedlung am Donewald

28/10/2019

Politische Bildung im Märkischen Viertel

Potenziale und Ansatzpunkte politischer Bildung im Quartier "Märkisches Viertel"

Veröffentlichungen

11/2019

Quartiere unter Druck?

Radikalisierungstendenzen und Potentiale politischer Bildung in belasteten Großstadtquartieren

Das Projekt wird durch die Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.