Social Media Streetwork

Erstinformation und Verweisberatung in sozialen Medien gegen Marginalisierung

Das Projekt entwickelt und bietet mehrsprachige aufsuchende Erstinformation und Verweisberatung in den sozialen Medien für marginalisierte EU-Zugewanderte, Angehörige von Minderheiten sowie wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Personen an.

Kontakt:

Agnieszka Skwarek
a.skwarek@minor-kontor.de

Kontaktformular für EhAP Plus-Projekte

Laufzeit:

01.10.2022 – 30.09.2026

Sprachen:

български | english | hrvatski | italiano | polski | română

Bei dem Partnerprojekt „Social Media Streetwork“ (SoMS) von Minor und der BAG Wohnungslosenhilfe e.V. handelt es sich um ein bundesweit ausgerichtetes Modellvorhaben im Rahmen des ESF-Plus Programms „EhAP Plus – Eingliederung hilft gegen Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Personen“.

SoMS entwickelt und bietet mehrsprachige aufsuchende Erstinformation und Verweisberatung für die Zielgruppen der besonders benachteiligten neuzugewanderte Unionsbürger*innen, der wohnungslosen oder von Wohnungslosigkeit bedrohten Personen und deren Kinder unter 18 Jahren an. Ein Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung besonders stark marginalisierter Communities, v.a. Rom*nja und Sint*ezzi und wohnungsloser Menschen. Die Zielgruppen werden in den sozialen Medien, wo sie sich austauschen, niedrigschwellig informiert und an EhAP Plus-Projekte und/oder Hilfeangebote vor Ort verwiesen. Zugleich wird den dort kursierenden Falschinformationen entgegengewirkt.

Das Projekt bildet eine Brücke zwischen den Zielgruppen, die von einer EhAP Plus-Förderung vor Ort nicht erreicht werden können, den anderen EhAP Plus-Vorhaben sowie den lokal und regional vorhandenen Hilfeangeboten. Besonderer Wert wird im Rahmen des Projektes auf die Dokumentation und den Transfer der Ergebnisse gelegt, um eine nachhaltige Nutzung von Online-Methoden bei den EhAP-Trägern sowie den lokal und regional vorhandenen weiterführenden Hilfeangeboten zu erreichen. Der transnationale Austausch über digitale Unterstützung von marginalisierten Zielgruppen stellt ebenfalls einen wichtigen Bestandteil des Projektes dar.

Mit Social Media Streetwork bringen Minor und die BAG Wohnungslosenhilfe e.V. als Teilprojektpartner ihre Kompetenzen und Netzwerke zusammen, um die Hilfebedarfe der Zielgruppen des EhAP Plus abzudecken.

Flyer (Deutsch)

Flyer (Englisch)

Veröffentlichungen

Teilprojektpartner ist die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V. (BAG W)

Das Vorhaben „Social Media Streetwork – Mehrsprachige Erstinformation und Verweisberatung in sozialen Medien gegen Marginalisierung“ wird im Rahmen des Programms „EhAP Plus – Eingliederung hilft gegen Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Personen“ gefördert.

Das Vorhaben „Social Media Streetwork – Mehrsprachige Erstinformation und Verweisberatung in sozialen Medien gegen Marginalisierung“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Europäische Union über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF Plus) gefördert und von der Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer bei der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration zugleich Beauftragten der Bundesregierung für Antirassismus kofinanziert.

Logo des Bundesministeriums für Arbeit und SozialesLogo der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration